Unterrichtsangebote der PPA-Ballet School

 

 

 

-         TÄNZ. FRÜHERZIEHUNG (ab 4/5 Jahren)
Mit spielerisch gestalteten Bewegungen fangen die Kinder in diesem Alter an Körpergefühl zu entwickeln. Auch rhythmische Übungen stehen im Vordergrund, um die später im Ballett so wichtige Musikalität bereits in diesem Alter zu fördern.


 

-         PRE-BALLETT (ab ca. 6 Jahren) 

Körpergefühl und Rhythmus werden verstärkt gefördert. Außerdem werden nach und nach erste Ballettelemente und Ballettvokabular (Ballettbegriffe sind stets in französischer Sprache) erlernt. Zudem wird gerade in diesem Alter zusehends Wert auf ein gewisses Maß an Disziplin gelegt, was zum Bespiel „das Medium Unterricht“ auf vom Lehrer gestellte Fragen betrifft. Dies erleichtert natürlich den künftigen Schulkindern und Schulanfängern auch den Alltag in der regulären Schule.


 

-         KLASSISCHES BALLETT (ab ca. 8 Jahren) 

Die Kinder und Jugendlichen erlernen nach und nach die Kunst des klassischen Balletts, wobei Einstufung der jeweiligen Klasse von verschiedenen Faktoren abhängig  ist. Faktoren sind z.B.:
Alter, Begabung, Intensität, mit der das Hobby ausgeführt wird.
Wie lange oder wie oft wöchentlich der/die Schüler/in tanzt.
DER KLASSISCHE BALLETTUNTERRICHT wird nach der russischen Methode von AGRIPPINA WAGANOWA gelehrt.


 

-   CHARAKTERTANZ (ab ca. 10 Jahren) 

In diversen Nationaltänzen (z.B. eine schwungvolle Tarantella oder ein temperamentvoller Krakoviak), die mit Ballettelementen kombiniert werden können die Kinder ihre pure Freude am Tanz ausleben. In jeder Charakterstunde wird eine Choreographie erarbeitet. Charaktertanz ist eine ideale Ergänzung zum Ballettunterricht.


 

-   KINDER-HIPHOP (ab ca. 8 Jahren) 

Schwungvolle, angesagte Bewegungen zu aktueller Musik.
Für Ballettkinder die ideale Ergänzung, da es eine völlig andere Art der Bewegung ist und die Kinder ein anderes Körpergefühl mit unterschiedlichen Tanzstilen erlernen.

!! Aber auch Kinder ohne Ballettkenntnisse sind in dieser Stunde herzlich willkommen !!


 

-         JAZZUNTERRICHT / SHOWDANCE (ab ca. 12 Jahren) 

Im Jazzunterricht werden die verschiedenen Tanzstile wie z.B. „Modern-Jazz“ oder „Classical-Jazz“, aber auch HIPHOP oder SHOWDANCE gelehrt. Der Unterricht besteht aus einem „Warm-up“ (vergleichbar mit der Notwendigkeit des „Stangen-exercice“ beim Ballett). Mit anschießenden technischen Elementen geht es „durch den Raum“. Am Ende jeder Stunde wird auch hier eine Choreographie erarbeitet.


 

-         MODERNES BALLETT (ab ca. 12 Jahren) 

„José Limon“ oder „Merce Cunningham“ sind nur zwei Namen, die den Inbegriff von moderner Technik darstellen. Wer klassisches Ballett liebt, für den wird modernes Ballett eine weitere Bereicherung im Erlernen der unterschiedlichen Tanzstile sein. Wer nie Ballett gemacht hat, aus welchen Gründen auch immer, wird in dieser Art zu Tanzen vielleicht seine persönliche Erfüllung finden.


 

-         BALLETT FÜR ERWACHSENE (Anfänger oder Fortgeschrittene) 

Mehr als großen Spaß an Bewegung zur Musik braucht man nicht. Jeder kann klassisches Ballett erlernen. Sofern die passende Klasse gefunden ist und jeder Körper individuell gesehen wird ist das Erlernen von Technik auch im erwachsenem Alter gut möglich.


 

-         JAZZUNTERRICHT FÜR ERWACHSENE 

Der Aufbau des Unterrichts ist genauso wie bei den Kindern/Jugendlichen. Wer jede Menge Spaß und Motivation mitbringt ist herzlich willkommen.


 

-         MODERNES BALLETT FÜR ERWACHSENE 

Der Aufbau ist wie bei den Kindern/Jugendlichen. Jede Menge Spaß und Kreativität sind hier gefragt.


 

PRIVATSTUNDEN in jedem Fach sind auf Anfrage und Absprache möglich.


 

Auch PROFIKLASSEN für ehemalige Tänzer und Tänzerinnen oder auch langjährige Tanzende werden bei Bedarf gegeben.

 

 

 

 

 

zurück zur Hauptseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Schulprofil
 
Unterricht
 
Klasseneinteilung
 
Wie oft in den Unterricht?
 
Kleine Geschichte aus dem Schulalltag